Bodensee und Umgebung 09/2020 – Teil 3

10.09.2020 – 12.09.2020 Parkplatz Hegne

Aus diesen Tagen ist nicht viel zu erzählen, ich habe Videos gesichtet, TV-Serien geschaut, Wäsche gewaschen und alles solche Sachen.

13.09.2020 – Allensbach

Heute werde ich mal nach Allensbach mit dem Rad fahren und mir diesen Ort ein wenig ansehen.

14.09.2020 – Auf dem Weg nach Basel

Nach dem Frühstück fahre ich erst einmal zum Zoll nach Konstanz um die Maut-Sache zu klären. Mit meinem auf 4,5 Tonnen aufgelasteten Wohnmobil kann ich keine normale Vignette nutzen, die gibt es nur für bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht.
Ich muss Schwerlastabgabe bezahlen, wofür es unterschiedliche Möglichkediten gibt:
Entweder kann ich einen vollen Monat zahlen, den ich aber nicht nutzen würde oder
Es können 10 Tage unabhängig voneinander innerhalb eines Jahres bezahlt werden, die ich jeweils vor Fahrt in die Schweiz in ein Formular eintragen muss. Entschieden habe ich mich für Letzteres, was mich 32,50SFr (=31,89€) kostet.

Dann  mache ich mich langsam auf den Weg in Richtung Basel.
Der Weg führt mich südwestlich vom Bodensee sechsmal die Grenze D/CH, CH/D…, da es hier so komische Ausbuchtungen zwischen den beiden Ländern gibt.

Ich finde angepeilten Stellplatz in Lottstetten. Er ist sauber und ruhig, bietet Ver- und Entsorgung, Mülltonnen, Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe und einiges an Infos über die Umgebung.

Stellplatz Lottstetten

15.09.2020 – Basel

Am nächsten Morgen fahre ich weiter nach Reinach (südlich von Basel), wo ich meinen Großonkel und seine Frau besuche. Wir freuen uns sehr uns zu sehen, denn wir drei sind uns gegenseitig sehr sympatisch.
Beide leben noch mit ihren 83 Jahren im eigenen Haus an einer steilen Straße, Reinach ist recht hügelig.
Wir erzählen viel und nach dem Mittagessen mach mein Onkel mit mir eine Besichtigungstour zu Fuß durch Basel. Er weiß sehr viel über die Stadt, kein Wunder als ehemaliger Städteplaner gehört das wohl dazu.

Zum Vergrößern, Bilder anklicken

16.09.2020 – Todtnau Wasserfälle

Am nächsten Tag fahre ich nach Todtnau/Todtnauberg, um mir die Wasserfälle anzusehen.
Ich parke auf dem oberen Parkplatz, wo ich auch übernachten werde.

Todtnauberg Parkplatz

Von hier aus werde ich einen Teil der Wasserfälle hinabsteigen, was ca. 1,5 Std. dauert.

Zum Vergrößern, Bilder anklicken

Nach dem Abstieg belohne ich mit Käsespätzle am unteren Eingang zu den Wasserfällen. Dort erfahre ich auch, dass es keinen anderen Weg wieder zu meinem Auto gibt als entweder die vielen Treppen und Wege wieder hinauf zu steigen oder über die noch längere Straße ohne Fußweg zu laufen. Ich entscheide mich für den Weg vorbei an den Wasserfällen. Zu allem Überfluss fängt es nach ein paar Metern auch noch an zu regnen.
Etwas durchnässt und total kaputt komme ich am Van an und lege mich erst mal trocken.
In der Nacht schlafe ich umso fester.

17.09.2020 – Blumberg, Sauschwänzle Bahn

Am nächsten Morgen fahre ich weiter nach Blumberg zuerst zum Bahnhof-Zollhaus, wo die Sauschwänzle-Bahn startet. Es ist eine nostalgische Bahn mit Dampflok und alten Personenwagons, mit der man die 25km nach Weizen hin- und auch zurück fahren kann.

Zum Vergrößern, Bilder anklicken

Übernachten werde ich wieder auf dem Stellplatz in Blumberg, auf dem ich schon einmal war.
Die folgenden Tage verbringe ich wieder in Hegne auf dem Parkplatz.

22.09.2020 – Überlingen

Ich möchte am 23.09. bei Styyl.de, dem Erfinder diverser genialer Zubehörteile in Edelstahl, mein Vanlet abholen. Es ist ein kleines Tabelle mit Magneten, dass außen am Van festgemacht werden kann.
Daher bin ich heute schon nach Überlingen gefahren. Ich will auf dem Stellplatz übernachten, der leider voll ist.
In Park4Night habe ich nebenan einen gebührenpflichtigen Parkplatz gefunden, auf den ich mich stelle. Nach einige Zeit kommt ein freundlicher Herr und weißt mich darauf hin, dass es der Parkplatz für Besucher der Helios Klinik ist und ich Probleme mit der Verwaltung bekommen könnte, wenn ich hier übernachte.
So fahre ich dann runter in den Ort auf einen öffentlichen gebührenpflichtigen Parkplatz und übernachte dort. Es ist ein wenig laut, doch wenn ich mal schlafe, höre ich nichts mehr.

Parkplatz Überlingen

Das Auto ist abgestellt, jetzt sehe ich mir Überlingen an.
Die Stadt hat sehr schöne Häuser und eine prunkvolle Kirche.

23.09.2020 – Überlingen und Stellplatz

Heute hole ich bei Timo in der Ideenschmiede (oder styyl.de) mein Vanlet ab und bekomme noch ein Magnetschirmchen dazu, damit das kalte Getränk, was darauf abgestellt wird, nicht so schnell warm wird.

Vanlet
Das Vanlet von styyl.de

Ich fahre heute noch mal zum Stellplatz und finde ein paar freie Plätze vor, es scheinen viele abgereist zu sein.

Stellplatz Überlingen

24.09.2020 – Radolfzell

Heute fahre ich zum Stellplatz nach Radolfzell, weil ich dort in der Nähe Aufkleber für meinen Camper bestellt habe. Die Aufkleber nennen meine Blog-Adresse und meinen Youtube-Kanal und werden morgen am Heck und an beiden Seiten angebracht.

Stellplatz Radolfzell

Der Stellplatz ist groß, bietet Ver- und Entsorgung, ist jedoch wie leider so einige Plätze mit feinem Sand-Schottergemisch, was man besonders bei Nässe gerne ins Auto hineinträgt.

25.09.2020 – Radolfzell, Aufkleber

Heute fahre ich zur Firma Druck Plus meine Aufkleber abholen und anbringen lassen. Eigentlich wollte ich sie selbst anbringen, doch für ein paar Euros mehr macht die Firma das professionell und vor allem sauber und gerade.
Ich erhoffe mir davon ein paar mehr Abonnenten.

Aufkleber mit Blog-Seite

26.09.2020 – Allgäu, Pension Katharina

Am nächsten Morgen fahre ich ins Allgäu nach Stifenhofen, wo mein Neffe gerade Urlaub macht. Ich habe mich mit ihm verabredet und komme so gegen 15:30 an. Wir trinken gemeinsam Kaffee und essen Kuchen. Ich entscheide mich spontan für die kommende Nacht in der Pension zu übernachten, denn dort kann ich auch ausgiebig duschen. Nach dem Kaffee fahre ich zur nahe gelgenen Käserei und versorge mich mit leckerem Käse unterschiedlicher Konsitenz.
Wir essen gemeinsam zu Abend erzählen, dann suchen wir unsere Zimmer auf. Ich kann in der Nacht nicht so gut schlafen und bin oft wach, weil mir einfach meine Matratze fehlt und ich oft Rückenschmerzen habe.
Die Pension Katharina ist eine familiäre, sehr nette kleine Pension, die von meiner Schwester und ihrer Familie seit vielen Jahren immer wieder besucht wird. Die Gastgeber-Familie dort ist sehr freundlich, man fühlt sich dort gleich wie zu Hause. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet und sauber. Kurzum, man kann die Pension nur wärmstens empfehlen.
Hier die Website: www.pensionkatharina.de

27.09.2020 – Scheidegg

Nach dem Frühstück mit meinem Neffen brechen wir gemeinsam auf, er fährt nach Hause, ich plane nach Lindenberg auf den Stellplatz fahren. Unterwegs kann ich das Bergpanorama der Österreichischen Alpen genießen.

Alpenpanorama

In Lindenberg angekommen, gefällt mir der Platz aber nicht besonders, so fahre ich 5km weiter nach Scheidegg, wo es auch einen Stellplatz gibt, der schön gelegen ist.

Stellplatz Scheidegg

Zusätzlich kann ich von hier zu Fuß zum Skywalk laufen, einem Baumwipfel-Pad, der in Form einer Hängebrückenkonstruktion quasi durch die Wipfel der Bäume führt.
Wer mehr darüber erfahren will: www.skywalk-allgaeu.de

Skywalk

Am Nachmittag mache ich mich auf zum Skywalk durch einen schönen Wald immer bergauf, was mich ganz schön aus der Puste bringt.

Am Wegesrand entdecke ich immer wieder gefällte und geschälte Baumstämme mit merkwürdigen, interessanten Mustern…

Rindenmuster

…und viele kleine Bachläufe und Wasserfälle.

Wasserfall

Ich gehe aber nicht auf und über den Skywalk, weil heute am Sonntag dort sehr viele Menschen sind.
Statt dessen genieße ich erneut die Sicht auf die Österreichischen Alpen, die man von hier oben gut sehen kann.

Alpenpanorama Skywalk

Nach diesem Tag ist nicht mehr viel passiert, was ich euch zeigen könnte, ich habe noch mal ein paar Tage in Hegne gestanden und bin dann zurück an den Niederrhein gefahren.

Vielen Dank fürs Mitfahren, ich hoffe es hat gefallen.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Thomas vom Team Käpt’n Blaubär
Falter-Vanlife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.